Books, old, stacked.

12. Raunacht

Es ist beinahe vollbracht. Die 12 Raunacht ist da. Die Nacht vom 04. auf den 05.01.2016 steht für den kommenden Dezember.

Alles hat ein Ende

Es ist die letzte Raunacht und wenn etwas zu Ende geht, werden wir oft still. Es gibt nichts mehr zu tun. Es ist wie es ist, auch wenn sich vielleicht etwas Traurigkeit einstellt. Dennoch darf man auch die guten Dinge, die gewesen sind, nicht aus den Augen verlieren und darf nochmal Dankbarkeit üben. All das, was sich in uns angesammelt hat, darf nun in uns reifen und sich in Weisheit verwandeln. Und genau dies ist das Thema der letzten Raunacht: die Weisheit.

Thema Weisheit

Heute kannst du dich fragen, was für dich Weisheit bedeutet. Was möchtest du gerne für ein Mensch sein? Wärst du gerne weiser? Welche Menschen empfindest du als Weise? Was sollen andere Menschen über dich später einmal sagen können?

Bereinige die vergangenen Raunachts-Erfahrungen

Nimm dir heute auch die Zeit, alle 12 Raunächte noch einmal Revue passieren zu lassen. Welche Erkenntnisse haben sich dir gezeigt? Was ist nicht so gut gewesen?

Du hast in dieser letzten Raunacht nochmal die Möglichkeit, dein Glück fürs nächste Jahr mitzubestimmen. Schreibe dir nochmal alles auf, was nicht so gut war, was dich belastet hat, und übergib den Zettel dem Feuer.

Deine Wunschzettel

Von deinen 13 Wunschzettel sollten nun noch 2 Stück übrig sein. Auch hier wählst du nochmal einen Zettel aus, den du dem Feuer übergibst.

Du kannst nun, oder morgen am Dreikönigstag, den letzten Zettel, der übrig geblieben ist, öffnen und nachsehen, welcher Wunsch übrig geblieben ist. Um diesen Wunsch darfst du dich in den nächsten 12 Monaten selbst kümmern. Die anderen 12 Wünsche, die du in den Raunächten verbrannt hast, sind dem Universum übergeben. Um diese Wünsche wird sich andernorts gekümmert.

Eine wundervolle letzte Raunacht wünsche ich dir.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.